Schön ist anders- die ersten Werke

Mein ulkiger Pinguin

Sicherlich kennt ihr das, man möchte etwas stricken und hat es auch im Kopf. Nun gibt man Gas und am Ende ist man total unzufrieden. Ich wurde darauf aufmerksam gemacht, weil eine junge Dame etwas gepostet hat, was ihr so gar nicht gelungen ist. Auch ich habe viele Sachen gestrickt, die ich entweder sofort als mies bezeichnet habe oder aber später. Man wächst mit seinen Aufgaben und lernt sein Werk immer besser zu verstehen. So sind meine anfänglichen Werke doch heute für mich absolute Reinfälle und ich kann gar nicht verstehen, wie ich das mal schön finden konnte. Eines der Werke möchte ich euch mal hier aufzeigen. Ich dachte einen schwarzen Pinguin stricken kann jeder, da ich im Grau Fieber bin, sollte es diese Farbe werden. Damals fand ich meinen Platschi ja noch irgendwie schräg witzig, zumal viele Leute gar nicht erkannten, dass es ein Pinguin sein soll. Ich wurde oft gefragt, was es darstellt, aber ich als Künstlerin habe mich ja nicht beirren lassen und zu meiner Kreation gestanden. Heute kann ich euch sagen, dass ich den Pinguin nicht mag. Gestehe aber auch, dass ich nicht wüsste, ob ich ein besseres Modell schaffen würde. Das kommt dann vielleicht mit dem nächsten Winter und ich werde mich nicht scheuen, euch diesen Pinguin dann auch vorstellen zu können.

Ich habe einfach gelernt, man muss nicht alles können. Klar kann ich stricken, sogar Norwegermuster. Aber ich bin ja kein Supertalent, sondern stricke, weil es mir Freude bereitet. Wenn ich manche Arbeiten von mir sehe, denke ich mir, dass diese besonders toll geworden sind. Bei anderen weiß ich, was ich heute besser machen würde. Bei manchen gestehe ich mir aber ein, dass ich nicht weiß, ob es besser gehen würde, auf jeden Fall von meinen Nadeln, solange ich diese in der Hand habe. Geht es euch auch so? Ich bin ja gerade im Wettbewerbsfieber, was würdet ihr davon halten, wenn ich mal einen mit unseren schrägsten Arbeiten ins Leben rufe? Mir gefällt die Idee ja schon, aber ob alle so mutig wären, ihre schrägsten Sachen vorzustellen? Die Gewinner könnte ich dann hier auf strickanleitungen4you küren.

Hier jetzt aber erst mal mein kleines Ungeheuer

 

2 Kommentare zu “Schön ist anders- die ersten Werke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.