Der Loop mit Kussmund- leicht gestrickt auch für Anfänger

Ein Loop für meine Tochter

Ich liebe meine Tochter und wollte für Sie einfach mal etwas ganz ungewöhnliches stricken. Es sollte ein Loop sein, den hat sie sich gewünscht und nachdem ich ein wenig hin und her überlegt habe, kam mir der Mund in den Sinn. Diesen habe ich erst einmal auf einem Matheblatt Gestalt annehmen lassen und dann konnte es auch schon ans Stricken gehen.  Meine Tochter hat sich natürlich sehr über den Loop gefreut, sie hat ihn zu Weihnachten bekommen. Ich mag es, wenn man nicht nur schenkt, was gewünscht wurde, sondern auch kleine Überraschungen bereiten kann. Der Loop wurde dann auch noch von den Kindern meiner Freundinnen gewünscht, weil er eben anders ist, als gekaufte Loops oder Schals im Geschäft. Es ist doch toll, dass selbst die Kinder und Jugendlichen dies schon erkennen und man ihnen eine Freude bereiten kann. Da ich ja Strickanleitungen schreibe, musste ich auch hier wieder tätig werden. Die Strickanleitung findet ihr unter folgendem Werbelink: Loop

 

Loops gehen immer

Ich liebe das Stricken, habe leider nicht immer so viel Zeit dafür, aber so ein Loop ist ja recht schnell fertig. Habt ihr auch schon einen Loop gestrickt? Diese Frage ist natürlich eher an die Anfänger gerichtet, wer gut stricken kann, macht dies sicherlich in jedem Winter. Ich habe auch schon einige Stücke gestrickt, damit meine Kinder und auch ich im Winter etwas am Hals tragen können. Wer Lust hat, kann sich meine Strickanleitung downloaden, bei crazypatterns ist dies ganz einfach. Ich verkaufe dort gerne und stelle auch kostenlose Anleitungen zur Verfügung, weil ich dieses Portal echt mag. Die Anleitung für den Loop gibt es aber auch bei Amazon, dort braucht ihr nur meinen Namen Kerstin Münchehofe eingeben und schon findet ihr alle meine Bücher. Ich schreibe nicht nur Strickanleitungen, auch wenn dies derzeit mein Haupt-Hobby ist. Aber überzeugt euch gerne selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.